MENU

Ein Wasserversorgungskonzept für die Tiroler Gemeinden

KUTZSCHBACH, W. (1990):

Das Land Tirol hat über die Fachabteilung IIIg Aufträge für ein Wasserversorgungskonzept and die TIWAG vergeben. Die Wasserversorgung liegt aber in den Händen von Gemeinden, Stadtwerken oder Wassergenossenschaften und dabei soll es bleiben. Meldungen, dass die TIWAG auch die Wasserversorgung in Tirol mit Exportierung des Trinkwassers ins Ausland übernehmen könnte, sind derzeit unbegründete Spekulationen und haben nichts mit den konkreten Projekten zu tun. Es soll daher an dieser Stelle über die Bedeutung für die Gemeinden, die Hilfestellung, die den Gemeinden geboten werden kann, ein Überblick geboten werden, aber auch dargestellt werden, welche Aufgaben die Gemeinden übernehmen müssten. Ziel des WVT ist es, umfassend über die Wasserversorung (Trink-und Nutzwasser) in Tirol geeignete Unterlagen zu erhalten. Dies beinhaltet Bereich wie die Wasserbedarf, Wasserdargebot, Wasserverteilung, etc.

Publikationen Übersicht