Forschungsprojekt „RESIST"

Digitales Pandemie- und Krisenmanagement in der Trinkwasserversorgung

Gerade in Zeiten der Pandemie steht eine sichere und zuverlässige Trinkwasserversorgung vor neuen Herausforderungen. Das gegenständige Forschungsprojekt setzt sich mit der Fragestellung „Wie kann eine sichere Wasserversorgung in Zeiten der Pandemie oder anderen Krisenszenarien sichergestellt werden?“ auseinander. Die zunehmende Digitalisierung in Wasserversorgungsanlagen (WVA) bietet eine Chance für neue Ansätze, um im Störfall flexibel und schnell agieren zu können. Mit Hilfe von graphenbasierten Analysen soll ein Leitfaden für ein effizientes Notfallmanagement speziell für kleinere bis mittlere Wasserversorgungsunternehmen erarbeitet werden.

Lernen aus der Krise

Im ersten Projektabschnitt geht es um die Sammlung der Erfahrungen des Krisenmanagements von Wasserversorgungunternehmen im Frühjahr 2020, welche als Grundlage für die Erstellung von Handlungsempfehlungen dienen.

Mit ausgewählten Krisenszenarien werden im zweiten Projektabschnitt klassische technische, sozio-technische und digitale Ansätze zur Bewältigung ausgewählter Szenarien untersucht.

Aus den gewonnenen Erkenntnissen aus Teil eins zusammen mit den Ergebnissen des zweiten Teils werden die bestehenden Richtlinien überarbeitet.

Wasser Tirol als Praxispartner

Die Wasser Tirol als Projektpartner liefert praxisbezogene Daten und jahrelange Erfahrung in der Wasserversorgung in enger Zusammenarbeit mit Gemeinden. Außerdem legt sie den Fokus auf anwendungsspezifische Lösungen des Krisenmanagements in der Trinkwasserversorgung. Mit der Teilnahme an diesem Forschungsprojekt sollen innovative Lösungsansätze erarbeitet werden, welche direkt in den WVA von Gemeinden angewendet werden können, um so die Gemeinden in einem zuverlässigen Notfallmanagement zu unterstützen.

„Das Projekt wird durch das österreichische Förderungsprogramm für Sicherheitsforschung (KIRAS) des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Raumordnung und Tourismus (BMLRT) gefördert (FO999886338).“

 

Weitere Informationen & Kontakt

Felix Thalheim, M.Sc.
Hydrogeologie, Energie
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1032
felix.thalheim@wassertirol.at