Über den Kirchturm hinaus denken

Die gemeinsame Bewirtschaftung von Wasserressourcen

Faktoren wie Klimawandel und Bevölkerungswachstum führen dazu, dass unser Bedarf an Trink- und Nutzwasser stetig steigt. Dem gegenüber stehen teils rückläufige Quellschüttungen und gestiegene Ansprüche an die Versorgungssicherheit (Ausfallsicherheit, Wasserqualität etc.). Als Lösung gilt gemeinhin die Erschließung neuer Ressourcen (Quelle, Grundwasser).  Was aber tun, wenn diese nicht zur Verfügung stehen? Hier können gemeindeübergreifende Wasserverbund­systeme eine sinnvolle Lösung sein. Aus diesem Grund und gemäß dem Motto „weil gemeinsam mehr geht“ unterstützen wir Gemeinden bei der Entwicklung und Umsetzung regionaler Lösungen zur Sicherstellung der Wasserversorgung.

Was wir Ihnen bieten:

  • Erhebung des aktuellen Bestands der Wasserversorgungsanlagen: Wasserdargebot und Wasserbedarf
  • Ableitung der zukünftigen Anforderungen an Dargebot und Bedarf
  • Voreinschätzung der chemisch- bakteriologische Beschaffenheit der Wässer im Hinblick auf die Mischbarkeit
  • Ausarbeitung von Machbarkeitsstudien zur optimalen gemeindeübergreifenden Versorgung mit Trink- und Nutzwasser.
  • Begleitung bei der Umsetzung von Wasserverbundprojekten
  • Begleitung bei der Gründung von Wasserverbänden und -genossenschaften

Weitere Informationen & Kontakt

Dr. Romed Ruggenthaler
Wasser, Ressourcen
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1033
romed.ruggenthaler@wassertirol.at