MENU

Potentialermittlung Erdwärme und Grundwassernutzung

Die Erdoberfläche bis in Tiefen von rund 400 m sowie oberflächennahe Grundwasserkörper verfügen über ein bedeutendes Wärmepotenzial. Mittels Erdwärmesonden und Grundwasserpumpen können sie energetisch genutzt werden. Dabei werden durch den Einsatz von einer Kilowattstunde Strom rund vier Kilowattstunden Wärme gewonnen.

Bei der nachhaltigen Nutzung von Erdwärme und Grundwasser ist jedoch zu beachten, dass einerseits die Ressourcen überhaupt für eine Nutzung geeignet sind, andererseits sie nicht über Gebühr beansprucht werden und dass sie vor allem nicht verunreinigt werden, indem beispielsweise Grundwasser verschiedener Stockwerke vermengt wird. Auch die gegenseitige Beeinflussung von Nutzungen muss ausgeschlossen sein.

Die Wasser Tirol bietet diesbezüglich Untersuchungen zur Eignung von Standorten zur Umweltwärmenutzung sowie – bei der geplanten thermischen Grundwassernutzung – zur Qualität und Quantität des Grundwassers an.

Dazu bieten wir folgende:

  • Standortvorbeurteilungen für thermische Grundwassernutzung und Erdwärmenutzung
  • Pumpversuche und Grundwasseranalysen für thermische Grundwassernutzungen
  • Aufschlussbohrungen und Thermal Response Tests für die thermische Erdwärmenutzung
  • Potenzialermittlungen für thermische Grundwassernutzungen und Erdwärmenutzungen

Weitere Informationen und Kontakt

Felix Thalheim M.Sc.

Ressourcenwirtschaft
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1032
felix.thalheim@wassertirol.at