MENU

Online-Wasserdatenmanagement

  • Wie hoch ist der Wasserbedarf meines Versorgungssystems und steht überall jederzeit genug Wasser zur Verfügung?
  • Gibt es ein einfaches System, um das gesamte Versorgungssystem jederzeit im Blick zu haben?
  • Kann der Wasserbedarf mit dem vorhandenen Wasserdargebot auch zukünftig gedeckt werden?
  • Wie hoch sind die Wasserverluste und wo sind diese?

Wasserdatenmonitoring-Systeme erlauben einen benutzerfreundlichen, einfachen und jederzeitigen, ortsungebundenen Überblick über wichtige Kenngrößen wie z.B. Durchflussmengen, Wasserstandshöhen, den Betriebszustand von Pumpen oder auch Wassertemperaturen an neuralgischen Punkten eines Wasserversorgungssystems. Die online übertragenen Daten werden gespeichert und graphisch aufbereitet. Akute Probleme wie z.B. das Absinken eines Wasserspiegels, ein hoher Wasserbedarf oder niedrige Quellschüttungen lassen sich hierdurch rasch erkennen, Problembereiche lokalisieren und Störungen beheben.

  • Planung, Ausschreibung und Begleitung der Einrichtung eines zielgerichteten Wasserdatenmonitoring-Systems in Wasserversorgungsanlagen
  • Überwachung des Wasserversorgungssystems an den Messpunkten
  • Eingrenzung von Störungsbereichen
  • Erstellung von Wasserbilanzen
  • Durchführen von Wasserverlustanalysen
  • Erstellung von Jahresberichten

Ergebnis:

  • Gesamthafter und permanenter, ortsunabhängiger Überblick über die laufenden Prozesse in der Wasserversorgungsanlage
  • (Fern-)Steuerung einzelner Anlagenteile
  • Frühzeitiges Erkennen, Eingrenzen und Beheben von etwaigen Problemen
  • Grundlage für wasserwirtschaftliche Planungen
  • Datenarchiv

Weitere Informationen und Kontakt

Dr. Romed Ruggenthaler

Ressourcenwirtschaft, Hydrologie
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1033
romed.ruggenthaler@wassertirol.at