MENU

Herkunftsbestimmung von Wasser/Tracerversuche

  • Woher stammt mein Wasser?
  • Wie alt ist mein Wasser?
  • Ist mein Wasser gegen äußere negative Einflüsse / Verunreinigungen ausreichend geschützt?

Bei der Suche nach Kontaminationsherden, zur Eingrenzung von Wasser- und Quellschutzgebieten oder auch zur Abgrenzung von Einzugsgebieten ist es wichtig, die Fließwege des Wassers im Untergrund zu kennen. Tracerversuche bieten sich beispielsweise zur Erkundung der unterirdischen Wasserfließwege an. Einzugsgebietshöhen sowie das Alter des Wassers (Mittlere Verweilzeit) können u.a. mittels Isotopenanalysen bestimmt werden.

  • Planung und Durchführung von Tracerversuchen
  • Auswertung und Interpretation der Ergebnisse der Tracerversuche
  • Planung von Isotopenanalysen
  • Herkunftsbestimmungen von Wasser
  • Einzugsgebietscharakterisierungen von Quellen
  • Ausarbeitung von Empfehlungen zur qualitativen und rechtlichen Absicherung

Ergebnis:

  • Gesamthafter Überblick über die eigenen Wasserressourcen
  • Belastbare Grundlagendaten bei Behörden- und Rechtsfragen
  • Empfehlungen zur qualitativen und rechtlichen Absicherung des Wassers

Weitere Informationen und Kontakt

Dr. Romed Ruggenthaler

Ressourcenwirtschaft, Hydrologie
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1033
romed.ruggenthaler@wassertirol.at