MENU

Durchflussmessungen bei Kraftwerken sowie Erhebung des Gesamtwirkungsgrades

  • Wie hoch ist der Gesamtwirkungsgrad meiner Kraftwerksanlage?
  • Wie hoch ist das Schluckvermögen meiner Wasserkraftanlage?
  • Wieviel Wasser fließt bei welcher Leistung durch meine Kraftwerksanlage?

Durch Verschleiß und Abnutzung einzelner Bauteile kann – gerade bei älteren Kraftwerksanlagen – im Laufe der Zeit der Wirkungsgrad der maschinellen Anlagenteile sinken. Die Messung von Triebwassermengen in Abhängigkeit von der Leistung kann Aufschlüsse über den vorhandenen Gesamtwirkungsgrad der Anlage aufzeigen. Je nach Ergebnis kann es sinnvoll sein, Revitalisierungsmaßnahmen an Teilen der Anlage bzw. der Gesamtanlage anzugehen.

  • Leistungsabhängige Durchflussmessungen an Kraftwerksanlagen
  • Ermittlung des Gesamtwirkungsgrades von Kraftwerksanlagen
  • Optimierungs- und Revitalisierungsempfehlungen zur Steigerung des Gesamtwirkungsgrades

Ergebnis:

  • Kenntnis des Gesamtwirkungsgrades der Kraftwerksanlage
  • Kenntnis über das Schluckvermögen der Kraftwerksanlage
  • Durchfluss-Leistungs-Beziehung der Kraftwerksanlage
  • Ggfs. Revitalisierungsoptionen zur Steigerung des Gesamtwirkungsgrades

Weitere Informationen und Kontakt

Mario Dullnig

Bautechnik, Konstruktion, GIS
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1006
mario.dullnig@wassertirol.at