MENU

Beratungsförderung des Landes Tirol

  • Welche Möglichkeiten gibt es, die Erzeugung und Leistung meiner Anlage zu steigern?
  • Welche rechtlichen Auflagen muss meine Anlage spätestens bei der nächsten Wiederverleihung erfüllen (Pflichtwasser, Fischaufstiegshilfe, etc.)?
  • Wie kann das wirtschaftliche Ergebnis meiner Anlage optimiert werden?
  • Welche Förderungen gibt es beim Umbau meiner Kraftwerksanlage?

Kleinwasserkraftwerksanlagen besitzen in Tirol mitunter eine lange Vergangenheit und gelten demnach als historisches Kulturgut. Zahlreiche Anlagen befinden sich seit Generationen im Familienbesitz. Aufgrund der Historie befinden sich viele Anlagen nicht im optimalen baulichen und betrieblichen Zustand. Durch Beratung und Begleitung soll nun versucht werden, das Optimale aus den Anlagen herauszuholen.

  • Kostenneutrale Erstberatung zum technischen, betrieblichen und rechtlichen Anlagenbestand sowie zu einer verbesserten Wirtschaftlichkeit der Anlage
  • Ggfs. Vor-Ort-Begehung der Anlage mit einem Sachverständigen- und Expertenteam
  • Aufzeigen von Optimierungspotenzialen unter Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen (u.a. Wasserrahmenrichtlinie, Pflichtwasser)
  • Hilfestellung bei der Wiederbewilligung der Kraftwerksanlage

Ergebnis:

  • Begutachtung und Einschätzung der Bestandsanlage durch unabhängige Experten sämtlicher Fachrichtungen
  • Darstellung von Optimierungsvarianten der Anlage mit Grobkostenschätzung
  • Überblick über Auswirkungen bzw. Erfordernisse im Zuge einer wasserrechtlichen Wiederbewilligung
  • Hilfestellung bei Behördenverfahren

Medienberichte

07.08. 2019
Ringen um Ökostrom-Provisorium

Ibiza schlägt auf die Finanzierung der Energiewende durch, das neue Gesetz kommt frühestens 2021. Eine Blitznovelle noch vor der Wahl soll die ärgste Not lindern

13.06. 2019
Was ist mein Strom wert?

Möglichkeiten zur Erlösoptimierung für Tiroler Kleinwasserkraftwerke. Informationsveranstaltung am 11.06.2019 in Innsbruck.

06.01. 2019
Urteil im Kraftwerksduell im Paznaun

Das Landesverwaltungsgericht hat entschieden, wer beim umstrittenen Trisanna-Kraftwerk Vorrang hat. Das Projekt der Gemeinden hatte die Nase vorne.

14.06. 2018
,,Trotz niedriger Strompreise für Nauders rentabel"

Bürgermeister Helmut Spöttl zählt der Stillerbach-Kraftwerk zu den besten Investitionen der Gemeinde. Strom wird derzeit an Öko-Anbieter verkauft.

13.05. 2018
Kleine Wasser, starker Strom aus Kleinwasserkraftwerken

Kleinwasserkraftwerke könnten in Zukunft die wichtigste Infrastruktur des Landes vor dem europaweiten Blackout schützen. Umweltschützer lehnen sie trotzdem ab

10.11. 2017
Ist die Zukunft meines Kleinwasserkraftwerks sicher?

Am 10. November 2017 veranstaltete die Wasser Tirol eine Informationsveranstaltung zum Thema "Ist die Zukunft meines Kleinwasserkraftwerks sicher?"

03.08. 2017
Die Alpe Verwall in St. Anton ist energiefit

Durch revitalisierte Kleinwasserkraft weitgehend energieunabhängig ist die Alpe Verwall in St. Anton.

29.06. 2017
Nationalrat beschließt Ökostromnovelle

Die Kleine Ökostromnovelle soll den Ausbau der Erneuerbaren ankurbeln.

Weitere Informationen und Kontakt

Mario Dullnig

Bautechnik, Konstruktion, GIS
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1006
mario.dullnig@wassertirol.at