MENU

Abflussmessungen an Fließgewässern

  • Welche Abflussmengen weist mein Gewässer auf?
  • Akzeptiert die Behörde meine Abflussmessungen?
  • Worauf ist bei Abflussmessungen zu achten (zeitliche Auflösung, Zeitraum, …)?
  • Entspricht meine Pflichtwasserabgabe der bescheidgemäß vorgeschriebenen?

Werden Wasserkraftwerke geplant oder auch bestehende Anlagen erweitert, ist die zur Verfügung stehende Wassermenge eine entscheidende Frage. Im Zuge der Erstbewilligung oder auch der Wiederverleihung von Wasserrechten werden behördlicherseits i.d.R. ebenfalls Abflussmessungen gefordert, die in ausreichender Dichte über mindestens ein Jahr das Abflussregime des/der Gewässer wiedergeben. Hierzu stehen verschiedene Methoden zur Verfügung – eine automatisierte Datenaufzeichnung mit online-Fernübertragung ist heutzutage Standard.

  • Konzeptionierung und Errichtung von Messstellen an Fließgewässern
  • Durchführung und Betreuung von Abflussmessungen
  • Bestimmung tatsächlicher Pflichtwassermengen
  • Kontinuierliche Datenaufzeichnungen und Datenspeicherungen
  • Online-Datenübertragung und regelmäßige Kontrolle über Webportal
  • Auswertung der erfassten Daten für z.B. Einreichprojekte von Wasserkraftwerken

Ergebnis:

  • Durchführung und Auswertung von Abflussmessungen gemäß Kunden- und Behördenanforderungen
  • Darstellung des Abflussregimes an einem Fließgewässer für Kraftwerksplanungen, wasserrechtliche Wiederverleihungen und Einreichplanungen von Kraftwerksanlagen etc. über einen definierten Zeitraum

Weitere Informationen und Kontakt

Mario Dullnig

Bautechnik, Konstruktion, GIS
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1006
mario.dullnig@wassertirol.at