MENU

Energiekonzepte für Gemeinden

  • Wie wird meine Gemeinde „energiefit“ für 2050?
  • Wieviel fossile Energie benötigt meine Gemeinde derzeit noch?
  • Welche Möglichkeiten hat meine Gemeinde, um mittel- bis langfristig möglichst vollständig auf Erneuerbare umzusteigen und regionale Kreisläufe zu schließen?

Energiekonzepte sind eine Möglichkeit, Gemeinden bei der Abkehr von fossilen Energieträgern (Öl, Gas, Kohle) hin zum Einsatz ihrer eigenen erneuerbaren Energieträger zu unterstützen. Aufbauend auf einer detaillierten Energiesystemanalyse werden spezifische, auf die Gemeindeinfrastruktur zugeschnittene Maßnahmenoptionen abgeleitet, deren Umsetzung die Energieeffizienz erhöhen und gleichzeitig den Einsatz heimischer Energieträger erhöhen können, wodurch die Wertschöpfung in der Gemeinde verbleibt.

  • Gesamthafte Befundung und Analyse des Energiesystems der Gemeindeinfrastruktur (Strom, Wärme, Mobilität)
  • Quantifizierung des eigenen Energiedargebots (Wasserkraftwerke, PV-Anlagen, Wärmepumpenanlagen, etc.) und der eigenen nutzbaren Energiepotenziale – Wasserkraft, Photovoltaik, Solarthermie, Umweltwärme (Grundwasser, Erdwärme, Luft), Holz, Biogas, etc.
  • Ableitung des zukünftigen Energiebedarfs
  • Entwicklung spezifischer Maßnahmenoptionen zur optimierten (zukünftigen) Energiebedarfsdeckung auf Basis Erneuerbarer Energieträger

Ergebnis:

  • Gesamthafter Überblick über den aktuellen Wärme-, Strom- und Mobilitätsbedarf der Gemeindeinfrastruktur
  • Belastbare Basisdaten für die strategische „enkeltaugliche“ (Neu-)Ausrichtung der Gemeinde
  • Positionierung als „Energie-Vorreiter-Gemeinde“

 

Weitere Informationen und Kontakt

Dr. Andreas Hertl

Geographie, Ressourcen, Umwelt, Energie
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1018
andreas.hertl@wassertirol.at