MENU

Technische Überprüfung von Kläranlagen

  • Welchen Mindestanforderungen muss eine technische Überprüfung von Kläranlagen erfüllen?
  • Welche Anforderungen gelten speziell für meine Anlagengröße?

Eine technische Überprüfung von Kläranlagen in Tirol hat i.d.R. spätestens alle fünf Jahre durch den Betreiber zu erfolgen. Zum erforderlichen Umfang der Überprüfung liegen jedoch noch keine ausreichenden Erfahrungswerte vor. Eine Überprüfung nach ÖWAV-Arbeitsbehelf 37 erscheint vor allem bei kleinen Anlagen zu umfangreich. Fraglich ist, ob u.a. auch Elektrotechnik, Gastechnik und Sicherheitstechnik sowie Arbeitnehmerschutz Gegenstand der Überprüfung sein müssen. In Abstimmung mit den Behörden kann der Prüfungsumfang u.U. wesentlich reduziert werden.

  • Technische Überprüfung der Kläranlage nach §134 WRG 1959
  • Umfassende Begehung der Anlage inkl. Fotodokumentation
  • Überprüfung von Bescheidauflagen
  • Einstufung des Bau- und Betriebszustandes
  • Auswertung von Betriebs- und Messdaten sowie weiterer Informationen
  • Auswertung von Eigen- und Fremdüberwachungen
  • Allfällige Empfehlungen zur optimierten Anlagenführung

Ergebnis:

  • Behördlich abgenommene technische Überprüfung der Kläranlage nach §134 WRG 1959
  • Gesamtüberblick über den technischen Zustand der Kläranlage
  • Hinweise auf eine mögliche Anlagenoptimierung

Weitere Informationen und Kontakt

DI Juri Vonmetz

Ressourcenwirtschaft
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1024
juri.vonmetz@wassertirol.at