MENU

Thaumasitbildung im Untertagebau

Projektkurzbeschreibung
Die Frage der sekundären Ettringit- bzw. Thaumasitbildung, die zu massiven Zerstörungen an Betonbauten im Untertagebau führen kann (Druckwasserstollen, Spritzbetonauskleidungen, Straßentunnel, Kavernen), beschäftigte in den vergangenen Jahren nur wenige Zement- und Bindemitteltechnologen. Erst in letzter Zeit erschienen wiederum eine Reihe von Veröffentlichungen mit dieser Problematik.

Seit einigen Jahren beschäftigen sich diverse Betontechnologen mit der Vermeidung von Ettringit- bzw. Thaumasitbildung. Festzustellen ist jedoch, dass derzeit die wesentlichen Einflüsse der Schadensbildung nicht zur Gänze geklärt sind. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit verschieden Instituten, wurde festgestellt, dass es auch in der Analyse bzw. der Interpretation der Ergebnisse sehr große Differenzen zwischen den verschiedenen Instituten auftreten. Aus diesem Umstand werden im Rahmen des gegenständlichen Projektes die Grundlagen zu vorherrschenden Bedingungen bei der Schadensbildung untersucht und die Analysemethoden bewertet.

Projektpartner:

  • TIWAG - Tiroler Wasserkraft-AG

Weitere Informationen und Kontakt

Dr. Dietmar Thomaseth

Geschäftsführer, Laborleiter
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1009
dietmar.thomaseth@wassertirol.at