MENU

Wasserstoff-Elektroautos stehen zum Testen bereit

Seit der Eröffnung der ersten Wasserstofftankstelle in Innsbruck im Mai 2015 sind bereits 5 emissionsfreie Wasserstofffahrzeuge auf Tirols Straßen unterwegs. Der Hyundai ix35 FCEV (Fuel Cell Electricity Vehicle) ist das weltweit erste Wasserstoff-Elektrofahrzeug in Serienproduktion und kann von Privatpersonen oder Firmen, die sich für diese neue Technologie interessieren, gemietet werden.

Testen und „erfahren“ Sie diese neue Technologie! Die durch das Land Tirol geförderten Mietpreise betragen:

Tagesvermietung:
40 EUR/Tag + 0,10 EUR/km inkl. USt.

Classic-Paket (für Privatpersonen):
1.044 EUR/Monat inkl. USt.

Businesspaket (für Unternehmen, inkl. Branding):
1.100 EUR/Monat exkl. USt.

Für die Voranmeldung oder weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter:

Tel.: 0699/1209 1000
E-Mail: office@wassertirol.at

Emissionsfrei unterwegs

Die Umweltbilanz des Wasserstofffahrzeuges kann sich sehen lassen. Aus dem Auspuff kommt lediglich Wasserdampf und damit auch kein Gramm CO2. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Elektrofahrzeugen ist die einfache und kurze Betankung und eine höhere Reichweite.

Wasserstofftechnologie als Teil der Tiroler Energiestrategie

Laut Tiroler Regierungsprogramm 2013 soll im Rahmen der Tiroler Energie-, Klima- und Ressourcenstrategie der sparsame Umgang mit Energie, die Steigerung der Effizienz und die Substitution fossiler Energieträger durch erneuerbare Ressourcen im Zentrum stehen. Bis zum Jahr 2050 will man CO2-frei und energieautonom sein. Die Wasserstofftechnologie soll dazu im Bereich Verkehr einen wesentlichen Beitrag leisten.

EU-Projekt HyFIVE

Die Wasser Tirol hat sich für das Land Tirol unter Leitung des IIT Bozen (Institut für innovative Technologien) am EU-Projekt HyFIVE (Hydrogen For Innovative Vehicles) beteiligt, welches die Einführung von Wasserstoffahrzeugen in Europa verfolgt. Mit den Autos und der Tankstelle in Innsbruck wurde nach Südtirol jetzt auch in Nordtirol ein Demonstrationsprojekt für den Umbau der Mobilität geschaffen. Im sogenannten „Green Corridor“ zwischen München und Carpi soll eine „Wasserstoffautobahn“ entstehen und somit einen möglichst emissionsfreien alpenquerenden Verkehr ermöglichen.

11.02. 2017
Wasserstoffauto nimmt Fahrt auf

Eine hochkarätige Industrie-Phalanx will den Wasserstoff endgültig zum Erfolg führen. (news.ORF.at)

04.11. 2016
Maturanten fahren auf Wasserstoff (ab)

Die drei Maturklassen der HAK Innsbruck testeten Wasserstoffautos im Rahmen einer Exkursion ins H2-Zentrum Bozen.

31.10. 2016
Zukunft der Mobilität: Tirol verleiht Wasserstoffautos

Sie sind leise und abgasfrei: Wasserstoffautos könnten das Straßenbild der Zukunft beherrschen. (Tiroler Tageszeitung)

20.09. 2016
Züge mit Wasserstoff-Antrieb ab 2017 in Deutschland unterwegs

Die Deutsche Bahn will bald emissionsfreie Züge mit Wasserstoff-Antrieb aufs Gleis setzen. (DiePresse.com)

Weitere Informationen und Kontakt

DI Rupert Ebenbichler

T +43 512 209100
M +43 699 1209 1005
rupert.ebenbichler@wassertirol.at