MENU

Energiemonitoring Tirol

Aufbauend auf Europäischen und Österreichischen Klima- und Energiezielen hat das Land Tirol eine Klima-, Energie- und Ressourcenstrategie bis zum Jahre 2050 entwickelt. So soll der Endenergieeinsatz Tirols bis 2050 gegenüber dem Bedarf des Jahres 2005 in etwa halbiert werden und der Anteil Erneuerbarer Energien bis dorthin auf annähernd 100 % gesteigert werden.

Im Rahmen des Tiroler Energiemonitorings verfolgt die Wasser Tirol seit 2009 die Energiebedarfsentwicklung verschiedener Energieträger in jährlicher Auflösung und leitet Zielpfade einzelner Energieträger zur Erreichung der definierten Ziele ab. Risikoanalysen sowie Auswertungen umfangreicher Datensammlungen tragen zur Unterstützung der Formulierung von Umsetzungsmaßnahmen sowie zur Anpassung bereits laufender Maßnahmen in den Bereichen Substitution Fossiler Energieträger durch Erneuerbare, Energieeffizienzsteigerung und Energieeinsparung bei.

Das zugrundeliegende Untersuchungssystem ist grundsätzlich allgemeingültig und kann nicht nur auf Landesebene, sondern auch beispielsweise auf Verbands- und Gemeindeebene, aber auch auf Gebäudeebene angewendet werden.

Weitere Informationen und Kontakt

Dr. Andreas Hertl

Geographie, Ressourcen, Umwelt, Energie
T +43 512 209100
M +43 699 1209 1018
andreas.hertl@wassertirol.at